www.muriel-rochat-rienth.com

  CD-PRESSESPIEGEL TELEMANN

Telemann: Tenor Cantatas & Recorder Sonatas

Unter den "10 besten CDs des Monats"

Zeitschrift "RITMO" (Madrid), April 2014

 

"Das Ergebnis ist exzellent, da stets sehr gepflegt und elegant musiziert wird...."

Zeitschrift "Mundo Clásico" (Spanien), März 2014

 

G. Ph. Telemann:

Tenor Cantatas & Recorder Sonatas

Felix Rienth, Tenor

La Tempesta Basel 

Muriel Rochat Rienth, Blockflöte & Leitung

Enchiriadis EN 2038, distr. NAXOS

www.enchiriadis.com

 

CD im Fachhandel erhältlich, weltweit vertrieben durch NAXOS

 

  Musik-Ausschnitte von dieser CD, clicken Sie hier!

 

Pressestimmen:

"Muriel Rochat Rienth, an der Schola Cantorum Basiliensis ausgebildet, (sie war Studentin eines der Pioniere der Alten- Musik-Bewegung, den Oboisten Michel Piguet) besitzt einen sauberen und frischen Ton, eine Tugend die keineswegs selbstverständlich ist bei Blockflötisten. Auf dieser CD spielt sie 3 verschiedene Instrumente (zwei Kopien nach Jacob Denner und eine nach Bressan), allesamt mit einem seidenen und einnehmenden Klang."

 Zeitschrift "El Arte de la Fuga" (Madrid / Spanien), Januar 2014

 

 

"Die Barockformation La Tempesta Basel, bestehend aus Muriel Rochat Rienth, Blockflötistin und Ensemble-Leiterin- welche auch die schwierigsten Passagen mit äusserster Meisterhaftigkeit angeht- Yves Bertin, Fagott, N. Broggini, Cembalo, Th. Müller, Horn. Das Ergebnis ist exzellent, da stets sehr gepflegt und elegant musiziert wird, mit einem stets kontrollierten Tempo und einer den Werken angemessenen Spannung. Die Aufnahmequalität ist optimal."

Zeitschrift "Mundo Clásico" (Las Palmas de Gran Canaria / Spanien), März 2014

 

 

"...auf dieser CD -und für die Nachwelt festhaltend- setzen der spanisch-schweizerische Tenor Felix Rienth und seine Frau, Muriel Rochat zusammen mit dem Ensemble La Tempesta Basel ihre Erfahrungen um, die sie aus zahlreichen erfolgreichen Konzerten bei Kritik und Publikum gewinnen konnten ... "  

Bewertung: ****  = "exzellent" , Höchstwertung

Liste der RITMOPARADE der "10 besten CDs des Monats", April 2014

Aufnahme ins Archiv "Schallplatten für die Geschichte" & "Referenzaufnahme"

Musik-Zeitschrift "Ritmo" (Madrid / Spanien), April 2014

 

 

"Für die beiden Sonaten steht als Vergleich die kürzlich veröffentlichte vorzügliche Einspielung von Michala Petri mit Anthony Newman am Cembalo zur Verfügung. Da sticht bei La Tempesta Basel zunächst einmal die farbige Besetzung des Continuos hervor, in einer Sonate übernimmt das Fagott unter Fortlassung des Tasteninstruments allein die Generalbasslinie – das ergibt ein wunderbares Duett der beiden Blasinstrumente. Auch in der anderen Sonate spielt neben dem Cembalo das Fagott im Continuo, eine häufig gewählte, sehr schöne Lösung. Der Ton von Muriel Rochat Rienth ist kräftiger als der ausgesprochen liebliche Michala Petris, dabei aber doch klangschön, differenziert und sprechend.

"Dennoch gefallen mir die beiden Sonaten auf dieser Einspielung im Vergleich noch besser; Muriel Rochat Rienth und das von ihr gegründete Ensemble La Tempesta Basel sind die wahren Stars dieser CD – ihre Leistung in den Instrumentalstücken und als Begleitensemble hätte die Benotung 9 (mit Aufwärtstendenz) verdient! "

"Klassik heute" (Deutschland), Juli 2014

 

 

"MEISTERLICHER TELEMANN"

"Berührend, tiefsinnig, kraftvoll! Diese Eindrücke entstehen, sobald die ersten Töne der Kantate Nr. 45, „Durchsuche Dich, o stolzer Geist“ (TWV 1:399) von La Tempesta Basel unter der Leitung von Muriel Rochat Rienth erklingen. Es folgen drei weitere Kantaten Georg Philipp Telemanns für hohe Stimme, Blockflöte und Generalbass aus dem Zyklus „Der Harmonische Gottesdienst”: die Kantate Nr. 17 „Du bist verflucht“ (TWV 1:358), die Kantate Nr. 28 „Deine Toten werden leben“ (TWV 1:213) sowie die Kantate Nr. 13 „Seele lerne dich erkennen“ (TWV 1:1258). Es sind Werke, die einst zum liturgischen Gebrauch im Kirchenjahr entstanden. Umrahmt werden sie hier von wohlbekannten Instrumentalwerken aus dem Blockflötenrepertoire: dem Konzert in F-Dur (TWV 42:F14) für Blockflöte, Naturhorn und Basso continuo, der Sonate Nr. 2 aus „Der Getreue Musikmeister“ von 1728 (TWV 41:B39) und der Sonate in d-Moll aus den „Essercizii musici“ (TWV 41:D4). Da geht doch der Himmel auf bei dieser hochemotionalen und geistvollen Musik Telemanns, hier interpretiert von Musikern, die auf Augenhöhe miteinander konzertieren!"

Magazin "Windkanal (Deutschland), Oktober 2014

 

 

"Muriel Rienth’s recorder playing is lively, skillful, and accurate. I am pleased with the way she phrases the music in the sonatas and provides a nice foil for the trumpet in the concerto. Her real forte, however, is in the often difficult virtuosity demanded in the cantatas.

"...the Tempesta Basel has emerged with a fine disc..."

"...it is certainly worthy of obtaining if you want an excellent performance of representative works."

FANFARE Magazine (New York / USA), Juli / August 2014

 

Photo: Muriel Rochat Rienth auf dem Rheinschiff "Lällekoenig", Basel, Mai 2015